Solarinselbau

Energiewende zum Selbermachen

27.09.2016 - 10:36:43

Stuttgart, 20.09.2016 - 50-80-90 sind nicht die neuen Idealmaße für Models, sondern das Ziel, das sich Baden-Württemberg zum Thema Energiewende gesteckt hat. 50 Prozent Energie sparen, 80 Prozent der Energie aus erneuerbaren Energien gewinnen und 90 Prozent weniger Treibhausgase. Damit diese Ziele bis zum Jahr 2050 erreicht werden können, müssen alle mithelfen. Auch die Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie wendet mit. Im Rahmen der zehnten Energiewendetage veranstaltete diese am 20. September 2016 einen Solarinselbau-Workshop in der Stadtbibliothek in Stuttgart.

Bei einem Vortrag erfuhren die rund 20 Teilnehmer Wissenswertes rund um die Energiewende und erneuerbare Energien. Zum Beispiel, warum die Energiewende sinnvoll ist; dass Wind, Sonne und Meeresströmungen frei verfügbare Ressourcen sind und dass das Potenzial an erneuerbaren Energien noch lange nicht ausgeschöpft ist. Die Energiewende liegt nicht alleine in der Hand von Politik und Wirtschaft. Jeder kann einen Teil dazu beitragen, zum Beispiel durch den Wechsel zu einem Ökostrom-Anbieter.

Handy laden mit der Kraft der Sonne

In der zweiten Hälfte des Workshops wurden drei Solarinseln gebaut, an denen elektrische Geräte wie Handys aufgeladen werden. Die Solarinseln bestehen aus einer Holzkonstruktion, in die Akku, Laderegler und Wechselrichter eingebaut wurden. Das Solarmodul liegt oben auf. Die Konstruktion steht auf Rollen, sodass diese praktisch hin und her geschoben werden kann.

Die Teilnehmer bohrten und konstruierten die Solarinseln selbst. In Teamarbeit war der Aufbau innerhalb von einer Stunde gemeistert. Mithilfe der Solarinseln können elektrische Geräte alleine mit der Kraft der Sonne aufgeladen werden. So wird Energie eingespart und ein kleines Stückchen zu den Traummaßen von 50-80-90 beigetragen.

 

Als Teil der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg ist der Jugendbeirat seit 2012 eine Schnittstelle zwischen Jugendlichen, Wissenschaft und der politischen Ebene. Der Jugendbeirat möchte junge Menschen für nachhaltiges Alltagshandeln begeistern. Mit seinem Sitz im Beirat der Landesregierung für Nachhaltige Entwicklung kann er auch unkonventionelle Ideen junger Leute in die Nachhaltigkeitsstrategie einbringen. Der Jugendbeirat wird vom Umweltministerium des Landes koordiniert und unterstützt.

 

Weiterführende Informationen unter www.wir-ernten-was-wir-saeen.de

276 Wörter, 2.158 Zeichen (mit Leerzeichen)

 

Ihr Pressekontakt

Frau Katrin Maier-Sohn
E-Mail: info@wewws.de

DateianhangGröße
PDF icon PM Solarinselbau Workshop296.1 KB
Ratgeber
Energiespiel

Zeige uns wie dein Energiemix der Zukunft aussieht!

Bürgerbeteiligungsspiel

Bürgerbeteiligung spielerisch verstehen!

Aktionen

SEI DABEI!

Hier findest Du spannenden Veranstaltungen, Wettbewerbe und Mitmach-Aktion rund um das Thema Nachhaltige Entwicklung.

Initiativen in BW

NACHHALTIGKEIT LEBT

Als Inspiration oder zum aktiven Mitmachen - hier kannst du interessante Initiativen und Projekte aus ganz Baden-Württemberg kennenlernen.

Studium & Ausbildung

NACHHALTIGKEIT IM BERUF

Du möchtest Dich auch beruflich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen? Dann findest Du hier interessante Studiums- und Ausbildungsangebote aus ganz Baden-Württemberg.

Jugendinitiative

MITREDEN

Im Rahmen der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg kannst Du Deine Ideen für ein zukunftsfähiges Land einzubringen.