Nachhaltig Gutes Leben: Digital?

Datum
17.07.2021
Ort: 

2. Veranstaltung der Veranstaltungsreihe „Stakeholderdialog Nachhaltige Digitalisierung“

Am 16. Juli 2021 blickt die Nachhaltigkeitsstrategie wieder mit spannenden Gästen hinter die Kulissen der N!achhaltigen Digitalisierung. In einer Online-Talkrunde gehen wir der Frage nach, wie wir handeln müssen, damit die Digitalisierung einen nennenswerten Beitrag zu einem guten Leben leistet. Mit unseren Gästen sprechen wir darüber, wie digitales Marketing unser Konsumverhalten verändert, wie virtuelle Simulationen bei Entscheidungen unterstützen können, wie Künstliche Intelligenz und Big Data Umweltpolitik verbessern und wie Soziale Medien die Klimawandeldiskussion voranbringen.

Sei dabei im Live-Stream und diskutiere mit!

>> Jetzt anmelden! <<

Weitere Infos findest Du hier.


Hintergrund

Die Digitalisierung hat ein neues Zeitalter eingeläutet, das unser privates, berufliches und gesellschaftliches Leben bereits grundlegend verändert hat und zukünftig noch weiter verändern wird. Ein gesellschaftlicher Wandel ist oft mit Risiken aber auch Chancen verbunden. Es ist offensichtlich, dass ein solcher Transformationsprozess gestaltet werden muss und die damit einhergehenden Herausforderungen aufgegriffen und angegangen werden müssen.

Genau an diesem Gestaltungsprozess – bei der Frage nach dem „Wie“ – setzt die Veranstaltungsreihe „Stakeholder-Dialog Nachhaltige Digitalisierung“ an. Gemeinsam mit Akteuren aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Politik entwickeln wir Visionen und konkrete Ansätze, wie die Digitalisierung für eine lebenswerte Zukunft genutzt werden kann. Eine Zukunft, die sich durch Ressourcenschonung, soziale Gerechtigkeit und ökonomische Tragfähigkeit auszeichnet.

Die Nachhaltigkeitsthemen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe. Die erste Veranstaltung „Wie Digitalisierung Ressourcen schont” am Freitag, 11. Dezember 2020, widmet sich dem Thema der Grenzen unseres Planeten und der ökologischen Tragfähigkeit.Es geht konkret um die Frage, wie die Digitalisierung zu gestalten ist, damit sie nicht mehr Ressourcen verbraucht und Energie benötigt, als sie einspart. Oder ist sie sogar ein Nullsummenspiel, bei dem aber an anderer Stelle Mehrwerte entstehen?


Auch interessant

Ergebnisse des 1. Stakeholderdialogs Nachhaltige Digitalisierung vom 11.12.2020: „So schont Digitalisierung Ressourcen"

Deine Meinung zählt