Wissenschaftskommunikation über Klimawandel…

Datum
10.05.2021
Ort: 

…in einer Welt aus Filterblasen, Echokammern und Fake News

Prof. Dr. Dietmar Höttecke (Ringvorlesung)

Wann: 10. Mai 2021, 16.00 - 17.30 Uhr
Wo: Online

Die Bedeutung Sozialer Medien und ihre problematischen Nebenwirkungen (aggregierte Nachrichten, Filterblasen, Echokammern, Fake News) nehmen zu. 

Leider – und das zeigt auch die Corona-Krise – wird wissenschaftlich harten Befundlagen dann oft misstraut. Wissenschaftliche Expertise wird sogar öffentlich diskreditiert!

Schüler*innen benötigen daher neben grundlegendem Fachwissen:

  1. Wissenschaftsverständnis und -vertrauen
  2. Wissen über die Rolle von Medien bei der Wissenschaftskommunikation
  3. Wissen über die Dynamiken sozialer Medien

Im Vortrag erläutert Prof. Dr. Dietmar Höttecke die drei Aspekte an Beispielen und in ihrem Zusammenhang, um didaktische Implikationen für Schulunterricht und gelingende Wissenschaftskommunikation abzuleiten.

Weitere Infos zur Einführungsveranstaltung findest Du hier.


Infos zur Ringvorlesung

2030 wird die Welt eine andere sein. 

Was können wir tun?

Das kommende Jahrzehnt wird geprägt sein von: 

  • häufigen Extremwetterereignisse aller Art
  • Aussterben von Tierarten
  • Wasserknappheit
  • gefährdeten Ernten
  • verstärkten Migrationsbewegungen

Das Handeln der Menschheit wird darüber entscheiden, ob unser Planet auf eine stabile Bahn zurückgeführt wird. Es ist höchste Zeit umzudenken.

Bildung ist hierbei einer der entscheidenden Schlüssel!

Die Ringvorlesung richtet sich daher primär an Lehrkräfte, Lehramtsanwärter*innen sowie Studierende des Lehramts. Ziel ist es, diese

  • für das Anpacken der enormen Herausforderung zu motivieren.
  • in ihrer Arbeit mit ihren Schüler*innen zu unterstützen und der jungen Generation eine Antwort auf die Frage geben zu können: „Was können wir tun?“.

Weitere Infos zur Ringvorlesung findest Du hier.

Deine Meinung zählt