Jugendbeirat-Alumni

Ehemalige Jugendbeiräte engagiert für nachhaltiges Handeln!

Seit dem Bestehen des Jugendbeirats 2012 haben sich viele junge Menschen aus Baden-Württemberg im Jugendbeirat für mehr Nachhaltigkeit eingesetzt. Mittlerweile sind diese nicht mehr im Jugendbeirat aktiv, motivieren jedoch weiterhin ihr Umfeld nachhaltig zu handeln.

Klick Dich durch unser Alumni-Netzwerk und erfahre, was die ehemaligen Mitglieder des Jugendbeirats heute machen.

Sophie Navratil

Sophie Navratil

"Im Jugendbeirat sehe ich eine gute Chance Ideen mit anderen Leuten umzusetzen, die sich ebenfalls für Nachhaltigkeit interessieren. Der gegenseitige gedankliche Austausch ist mir wichtig."

Cecil Mack

Cécil Mack

Aktuell beschäftigt mit:

Cecil ist auf der Zielgeraden ihres Bachelor-Studiums in Jena. Bald darf sie sich dann Soziologin und Sprechwissenschaftlerin nennen. Nebenher arbeite sie freiberuflich im Theaterbereich und gibt Workshops in Rhetorik und Stimmbildung.

Über die Zeit im Jugendbeirat:

"Die Arbeit im Jugendbeirat war für mich eine sehr bereichernde Zeit. Das Wichtigste, was ich mitgenommen habe und auch mittlerweile verstärkt lebe, ist, dass Nachhaltigkeit nicht immer im Großen stattfinden muss, sondern dass es viel wichtiger ist, dass man es sich tagtäglich Bewusst macht und jeder durch Kleines das Großes entstehen lässt."

Laura Sophie Schlucke

Laura Sophie Schlucke

"Nachhaltigkeit ist für jeden von uns wichtig, denn es begegnet uns überall. Deshalb wollte ich diese Chance ergreifen und in diesem Rahmen meinen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Vor allem die Erwartungen an unser Handeln, des Beirats, motivieren mich besonders." 

Anne-Sophie Rink

Anne-Sophie Rink

Aktuell beschäftigt mit:
Anne-Sophie studiert in Tübingen im Masterprogramm „Middle East Politics & Society".

Über die Zeit im Jugendbeirat:
"Für mich haben die drei Jahre im Jugendbeirat den sperrigen Begriff „Nachhaltigkeit" mit Leben gefüllt. Mit engagierten jungen Menschen, denen die Zukunft nicht egal ist. Mit Aktionen – von Schnippeldisko über Fahrradmixer bis zum Windradbau – die gezeigt haben, dass Nachhaltigkeit einfach Spaß macht!"

David Wirth

David Wirth

"Im Jugendbeirat habe ich die Möglichkeit mich auf politischer Ebene und bei super Aktionen mit Jugendlichen für Nachhaltigkeit einzusetzen"

Felix Glaunsinger

Felix Glaunsinger

Aktuell beschäftigt mit:
Felix studiert „Ökologie & Umweltschutz" als Bachelor an der Hochschule in Zittau, Sachsen.

Über die Zeit im Jugendbeirat:
"Die Arbeit im Jugendbeirat war abwechslungsreich und spannend. So konnte ich unter Anderem mein Wissen zum Thema Projektmanagement und -umsetzung erweitern. Aber auch das breite Themenspektrum des JBR hat mein Interesse und meine Aufmerksamkeit für viele neuen Themen und Probleme geweckt."

Louisa Esther Glatthaar

Louisa Esther Glatthaar

Aktuell beschäftigt mit:
Nach einem Jahr in Ruanda studiert Louisa Politikwissenschaft & Afrikanistik. Zudem ist sie als freie Journalistin tätig.

Über die Zeit im Jugendbeirat:
"Im ersten JBR zu sitzen war eine einmalige Erfahrung. Besonders die Anfangszeit war spannend, denn wir mussten erst selbst die Komplexität des Begriffes "Nachhaltigkeit" erfassen, um Projekte starten und in der Landespolitik wirken zu können. Ich habe gemerkt, dass ich nicht alleine bin mit der Sorge um den Erhalt unserer Welt, sondern dass viele Jugendliche nachhaltig handeln wollen, nur nicht wissen wie. Meine Botschaft an alle ist daher: Fangt bei eurem eigenen Konsum- und Fortbewegungsverhalten an!"

Simon Ahlers

Simon Ahlers

Aktuell beschäftigt mit:
Simon studiert im Moment "Biologie" in Lissabon.

Über die Zeit im Jugendbeirat:
"Rückblickend auf die Arbeit im JBR ist mir aufgefallen, dass es einige junge Leute gibt, welche die Sensibilität haben, Nischen in unserer starken Konsumgesellschaft zu erkennen, in denen die Natur respektiert wird. Ich wünsche mir, dass noch mehr Menschen diese Wege erkennen und gehen, denn hier ist unendlich "nachwachsendes" Potential auszuschöpfen."

Cansel Ova

Cansel Ova

Aktuell beschäftigt mit:
Nach ihrer Ausbildung drückt Cansel nochmal die Schulbank und macht derzeit ihr Abitur.

Über die Zeit im Jugendbeirat:
"
Mein Engagement im Jugendbeirat hat dazu beigetragen, dass ich bewusster konsumiere. Ich mache mir öfters Gedanken darüber woher die Güter kommen, unter welchen Bedinungen sie hergestellt werden und welche Gesamtkosten deren Produktion verursachen. Ich habe angefangen ernährungsbewusster zu essen. Bewusst habe ich mir einen Nebenjog im Bio-Supermarkt entschieden. Bei Diskussionen in der Klasse vertrete ich nun einen ganz klaren Standpunkt und kann mitreden. Letztendlich habe ich erkannt: Nachhaltigkeit betrifft uns alle!"

Leon Wurtz

Leon Wurtz

"Ich möchte mich für einen bewussten und nachhaltigen Konsum von Nahrungsmitteln einsetzen, denn unser Essen ist einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren weltweit und verbindet alle Kulturen. Let‘s Food Rock!"

Simon Windmiller

Aktuell beschäftigt mit:
Simon ist Assistent an einem Lehrstuhl für Unternehmens- und Wirtschatsrecht in Konstanz.

Über die Zeit im Jugendbeirat:
"Die Mitarbeit im Jugendbeirat hat mich politisch dafür sensibilisiert, wie anspruchsvoll es ist, eine nachhaltige Entwicklung zu forcieren. Zudem habe ich ganz praktische Dinge gelernt, zum Beispiel woran ich erkenne, ob Textilien fair und ökologisch verträglich hergestellt wurden, welche Bedeutung die heimische Landwirtschaft hat und wie wichtig es wäre, dass unsere Verkehrskonzepte vom motorisierten Individualverkehr wegkommen. Einige Impulse aus dem Jugendbeirat führten bei mir zu konkreten Änderungen. Zum Beispiel kaufe ich nur noch Kleidung, die mit einem Siegel für faire und ökologische Herstellung gekennzeichnet ist."

Julia Streib

Julia Streib

Aktuell beschäftigt mit:
Julia hat gerade ihr Rechtsreferendariat in Stuttgart angefangen.

Über die Zeit im Jugendbeirat:
"
Nach der Zeit im Jugendbeirat glaube ich, dass viele Chancen darin liegen, neben der privaten Beschäftigung des Einzelnen, das Thema Nachhaltigkeit noch mehr als Bildungsauftrag zu begreifen."

Steffen Schweizer

"Woher kommen im Land der Automobiltüftler die Lebensmittel und wer produziert diese in Zukunft? Für mich gehört der Kontakt zu unseren landwirtschaftlichen Wurzeln zu einem nachhaltigen Lebensstil. Dabei ist mir eine Verringerung der Lebensmittelproduktion besonders wichtig."

Clara Klöcker

Clara Klöcker

Aktuell beschäftigt mit:
Clara studiert Biowissenschaften, Politikwissenschaften und Geographie an der Uni Heidelberg im Bachelor. Aktuell macht sie ein Erasmus-Semester in Schottland.

Über die Zeit im Jugendbeirat:
"In meiner Zeit beim Jugendbeirat konnte ich viele verschiedene Sicht- und Herangehensweisen kennenlernen, mit denen Menschen dem Thema Nachhaltigkeit begegnen. Ich für mich habe in dieser Zeit gemerkt, wie wenig ich nur mein Verhalten ändern muss, um meinen Alltag nachhaltiger zu gestalten und bin sehr dankbar für die vielfältigen Möglichkeiten, die der JBR jungen Menschen bietet ihr eigenes Land zu gestalten."

Benno Baumann

Benno Baumann

"Zur Nachhaltigkeit gehört nicht nur ein „darüber reden“, sondern es bedarf auch der aktiven Beteiligung. Genau das macht der Jugendbeirat und deshalb engagiere ich mich dort."

Annika Huneke

Annika Huneke

Aktuell beschäftigt mit:
Annika macht ihren Master an der Uni Bielefeld in Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Migrationspädagogik und civic and international education.

Über die Zeit im Jugendbeirat:
"Die Arbeit im JBR war inspirierend und motivierend, sodass ich viele Ideen in meinen Alltag mitnehmen konnte und auch multiplikatorisch in verschiedene "Nachhaltigkeitsgruppen", in denen ich mich engagiert habe, einbringen konnte. Ich würde sagen meine Sichtweise auf verschiedene Themen hat sich nicht grundlegend verändert, wurde aber definitiv bestärkt. Positiv sehe ich vor allem, dass ich durch meine Mitarbeit im JBR mehr Zeit und Anlass zur Auseinandersetzung mit Themen der Nachhaltigkeit und zum Austausch darüber mit anderen jungen Menschen hatte."

Felix Uhlmann

Felix Uhlmann

Aktuell beschäftigt mit:

Nach seinem Umweltschutztechnik-Studium, welches die Schwerpunke Energie und Naturwissenschaften hatte, arbeitet Felix bei thinkstep in Echterdingen. Hier arbeitet er im Building & Construction Team an den Themen Produktnachhaltigkeit im Bauwesen, Gebäudezertifizierung und ganz allgemein Ökobilanzierung.

Über die Zeit im Jugendbeirat:

"Meine Jahre im Jugendbeirat haben mich bestärkt, mich in meinem privaten und beruflichen Umfeld aktiv für nachhaltige Themen einzusetzen. Das heißt konkret, dass ich es bisher geschafft habe, seit über 1,5 Jahren nicht mehr zu fliegen, Carsharing betreibe und allgemein versuche meinen Konsum zu reduzieren (Suffizienz). All die inhaltlichen Auseinandersetzungen und super Diskussionen bei den unzähligen Veranstaltungen des JBR haben mich befähigt, kritisch und gleichzeitig offen für die Sichtweisen anderer zu sein."

Pages

Jugendbeirat

Aktiv vor Ort im Austausch mit Politik, Wissenschaft und Wirtschaft.

Zur Seite
Ratgeber
Energiespiel

Zeige uns wie dein Energiemix der Zukunft aussieht!

Bürgerbeteiligungsspiel

Bürgerbeteiligung spielerisch verstehen!

Aktionen

SEI DABEI!

Hier findest Du spannenden Veranstaltungen, Wettbewerbe und Mitmach-Aktion rund um das Thema Nachhaltige Entwicklung.

Initiativen in BW

NACHHALTIGKEIT LEBT

Als Inspiration oder zum aktiven Mitmachen - hier kannst du interessante Initiativen und Projekte aus ganz Baden-Württemberg kennenlernen.

Studium & Ausbildung

NACHHALTIGKEIT IM BERUF

Du möchtest Dich auch beruflich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen? Dann findest Du hier interessante Studiums- und Ausbildungsangebote aus ganz Baden-Württemberg.

Jugendinitiative

MITREDEN

Im Rahmen der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg kannst Du Deine Ideen für ein zukunftsfähiges Land einzubringen.