nicht jetzt, ich lese... 11/2019

Klimawissen schenken zu Weihnachten

Der oekom-Verlag hat dieses Jahr wieder spannende Neuerscheinungen im Angebot. Doch eine sticht heraus: Das Klimabuch der Infografikerin Esther Gonstalla. Mit 50 leicht verständlichen Grafiken erklärt die Autorin der ganzen Familien die kleinen und großen Zusammenhänge des Klimawandels. – Check die kostenlose PDF-Leseprobe. 

1. Das Klimabuch – Alles, was man wissen muss, in 50 Grafiken (Esther Gonstalla)

Ein Grundlagenbuch für interessierte Bürger, SchülerInnen und Studierende, Politiker und alle Fridays-for-Future-AktivistInnen. In den letzten Monaten ist der Kampf für die Stabilisierung des Weltklimas auf spektakuläre Weise in die Hände der Jugend übergegangen. Mit Greta Thunberg und ihrer weltweiten Fridays for Future-Bewegung hat ein Umdenken eingesetzt: Der Klimawandel wurde vom abstrakten Phänomen zur akuten Sorge vieler. 

Die Vorgänge im Klimasystem in ihrer ganzen Komplexität zu erfassen, fällt aber vielen nach wie vor schwer. Ursachen und Folgen der Erwärmung anschaulich zu erklären ist daher die Grundvoraussetzung, um Menschen für den notwendigen gesellschaftlichen Wandel zu gewinnen. 

Genau hier setzt „Das Klimabuch“ der Infografikerin Esther Gonstalla an. 

  • Welche Ursachen und Auswirkungen hat die globale Erwärmung? 
  • Wie stark ist der menschliche Einfluss? 
  • Was kann gegen den Klimawandel getan werden? 

Um diese und andere Fragen zu beantworten, hat die Autorin – mit Unterstützung zahlreicher Wissenschaftler*innen – unzählige Studien und Daten zusammengetragen und in leicht verständliche
Infografiken übersetzt. Ohne Hintergrundwissen vorauszusetzen, werden gleichermaßen Details wie die großen Zusammenhänge erklärt, vom Korallensterben bis zum Erreichen gefährlicher Tipping-Points. 

Besonderen Wert legt Gonstalla auch auf die Darstellung von Lösungsansätzen. Sie zeigt auf, was jeder einzelne tun kann, und was in Politik und Wirtschaft geschehen muss, um ein lebenswertes Klima für alle zu erhalten.

LeseprobeDas Klimabuch – Alles, was man wissen muss, in 50 Grafiken (PDF, 1,4 MB)

 

2. Die Menschheit retten? – Packen wir's an! (Carsten Niemitz)

Klimakrise, Artensterben, Vermüllung der Meere – die drängenden Umweltprobleme sind endlich in Politik und Öffentlichkeit angekommen. Doch die Themen sind komplex, die Zusammenhänge kaum durchschaubar. 

Carsten Niemitz bringt Licht ins Dunkel: Klar, übersichtlich und verständlich informiert er auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft über alle wichtigen ökologischen Fragen, sei es Ernährung, Bevölkerungswachstum, Klima, Plastik oder Biodiversität.

LeseprobeDie Menschheit retten? – Packen wir's an! (PDF, 650 KB)

3. Hülsenfrüchte – Powerpakete für Acker und Teller (Slow Food Magazin 5-2019)

Seit Jahrtausenden werden Hülsenfrüchte wie Bohnen und Linsen angebaut. Sie sind nicht nur ein wichtiger Eiweißlieferant, sondern können dank der Symbiose mit Bakterien auch Stickstoff aus der Luft zum Dünger umbauen. Das Slow Food Magazin widmet den Powerpaketen für Acker und Teller das Dossier in dieser Ausgabe.

Neue Bauern braucht das Land:

 

1. Der grüne Rettungsring (Lorenz Hübner)

Mit vernetzter Steppenbegrünung der Klimakrise global begegnen

Großflächige Vegetation hat in heiß-trockenem Klima eine doppelte klimaschützende Wirkung:

  1. Sie senkt den CO2-Gehalt in der Atmosphäre.
  2. Sie sorgt global für niedrigere Temperaturen und ausgeglichene Niederschläge. 

Wenn es gelingt, einen „grünen Rettungsrings“ um die Wüsten der Erde zu legen, 

  1. können heiße, austrocknende Winde können so abgefangen werden.
  2. wird Landwirtschaft vielerorts wieder ermöglicht werden. 

Erste Klimadaten von den weltgrößten Begrünungsprojekten in China (!) und Algerien (!) und eine Vielzahl konkreter Maßnahmen werden vorgestellt, die zeigen, wie wir mit Vegetation als Makro-Klimafaktor der Klimakrise begegnen können.

LeseprobeDer grüne Rettungsring (PDF, 4,5 MB)

 

2. Neue Bauern braucht das Land (Ophelia Nick)

Ein Plädoyer für gute Lebensmittel aus einer gesunden Umwelt

Bauernhöfe mit glücklichen Tieren und idyllischen Landschaften waren gestern. Heute dominieren Agrarfabriken, Massentierhaltung und Monokulturen den ländlichen Raum. Wachse oder weiche. Ein Dazwischen scheint es nicht zu geben.

Doch Ophelia Nick steuert entgegen. Für sie bedeutet eine moderne Landwirtschaft, „mit der Natur zu arbeiten statt gegen sie“. Worum es ihr nicht geht: ein Zurück in eine idealisierte Vergangenheit. Denn ihre »neuen Bauern« setzen durchaus auf Technik – solange sie Natur und Umwelt nicht schädigt.

In „Neue Bauern braucht das Land. Ein Plädoyer für gute Lebensmittel aus einer gesunden Umwelt“ erklärt Ophelia Nick anschaulich, wie und warum sich die bäuerliche Landwirtschaft zur Agrarindustrie gewandelt hat. Sie stellt inspirierende Vorreiter*innen und Pioniere vor, die andere Wege gehen und sich tagtäglich für die Vision einer pestizidfreien, tiergerechten und artenreichen Landwirtschaft einsetzen.

LeseprobeNeue Bauern braucht das Land (PDF, 370 KB)

Deine Meinung zählt

Ratgeber
Energiespiel

Zeige uns wie dein Energiemix der Zukunft aussieht!

Bürgerbeteiligungsspiel

Bürgerbeteiligung spielerisch verstehen!

Aktionen

SEI DABEI!

Hier findest Du spannenden Veranstaltungen, Wettbewerbe und Mitmach-Aktion rund um das Thema Nachhaltige Entwicklung.

Initiativen in BW

NACHHALTIGKEIT LEBT

Als Inspiration oder zum aktiven Mitmachen - hier kannst du interessante Initiativen und Projekte aus ganz Baden-Württemberg kennenlernen.

Studium & Ausbildung

NACHHALTIGKEIT IM BERUF

Du möchtest Dich auch beruflich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen? Dann findest Du hier interessante Studiums- und Ausbildungsangebote aus ganz Baden-Württemberg.

Jugendinitiative

MITREDEN

Im Rahmen der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg kannst Du Deine Ideen für ein zukunftsfähiges Land einzubringen.