nicht jetzt, ich lese... 12/2018

Lektüre zu Umwelt und Nachhaltigkeit

Teufelskreis des bösen Marktes? Oft sind wir Verbraucher Komplizen eines perversen Systems.
Der oekom-Verlag versorgt uns zur Weihnacht mit interessanten Neuvorstellungen. – Einige Beiträge erhältst Du als kostenlose PDF-Leseprobe! 

1. Tiere ganz verwerten (Slow Food Magazin 5-2018)

Isst Du Fleisch? Wenn ja, dann am besten in Bio-Qualität und aus artgerechter Haltung. Und ganz wichtig: auch die "einfachen" Stücke – denn so ein Schwein besteht ja nicht nur aus Lende und das Rind hat nicht nur T-Bone-Steaks zu bieten. Möglichst das ganze Tier zu verwerten, sollte für Fleischesser(innen) deshalb selbstverständlich sein. 

Leseprobe: 

2. Dämmen allein reicht nicht – Plädoyer für eine innovationsoffene Klimaschutzpolitik im Gebäudebereich (Martin Führ, Annette Rudolph-Cleff, Kilian Bizer, Georg Cichorowski (Hrsg.))

Fast 40 Prozent des CO2-Ausstoßes in Deutschland stammen aus dem Gebäudebereich. Eine für den Klimaschutz zentrale Frage lautet daher: Wie kann es gelingen, dass der Gebäudebestand in Zukunft einen wesentlichen Beitrag zur Gebäudeenergiewende leisten kann? – Neben der technischen Herausforderung ist die Energiewende im Gebäudebereich auch eine gesellschaftliche Aufgabe.

Leseprobe: 

Regeln (Institutionen) der energetischen Sanierung im Gebäudebestand (pdf, 1,2 mb)

3. Herausforderungen für die Umweltkommunikation – Der Deutsche Naturschutzring, die Naturschutzverwaltungen und der Wandel der Protestkultur (Hans-Werner Frohn, Jürgen Rosebrock (Hrsg.))

Egal ob Stromleitungen, Windkraftanlagen oder Nationalparks: Die Proteste gegen staatliche Infrastrukturprojekte nehmen zu. Anwohner sehen oftmals ihre Lebensqualität bedroht. Diese neue Qualität des Protestes stellt die Umweltkommunikation vor neue Herausforderungen. 

Leseprobe: 

4. umwelt aktuell 11-2018

In der neuen Ausgabe der umwelt aktuell findest Du folgende Beiträge: 

  • EU-Risikobewertung in der Lebensmittelkette: Transparenz bis auf den Teller
  • Biodiversitätskonferenz: Sisyphosaufgabe Artenvielfalt
  • Sonderbericht des Weltklimarats IPPC: Beispielloses Handeln für 1,5 Grad-Ziel
  • Interview: Tilman Santarius über nachhaltige Digitalisierung

Leseprobe:

5. Wo Vertrauen ist, ist Heimat – Auf dem Weg in eine engagierte Bürgergesellschaft (Henning von Vieregge)

Die Sehnsucht nach Heimat ist allgegenwärtig – wie allerdings entsteht Heimat? Gemeinsames bürgerschaftliches Engagement spielt dabei eine wichtige Rolle. Es schafft Vertrauen und trägt so zum Heimatgefühl bei. In einem kurzweiligen Mix aus Erzählung, Erfahrungsbericht und wissenschaftlicher Reflexion betrachtet der Autor, wie dieses Engagement zu einer vielfältigen und Vertrauen schaffenden Demokratie beitragen kann.

Leseproben: 

Sich und andere verbinden (pdf, 200 kb)

6. Ab ins Wohnprojekt! – Wohnprojekte werden Wirklichkeit (Lisa Frohn)

In vielen deutschen Städten wird es immer schwieriger, angemessenen und bezahlbaren Wohnraum zu finden. Die Autorin stellt daher verschiedene neue Wohnformen und die dahinter stehenden Menschen vor. Sie thematisiert Herausforderungen und Hindernisse, erzählt Erfolgsgeschichten und ermutigt die Leser(innen), selbst aktiv zu werden.

Leseprobe: 

Deine Meinung zählt

Ratgeber
Energiespiel

Zeige uns wie dein Energiemix der Zukunft aussieht!

Bürgerbeteiligungsspiel

Bürgerbeteiligung spielerisch verstehen!

Aktionen

SEI DABEI!

Hier findest Du spannenden Veranstaltungen, Wettbewerbe und Mitmach-Aktion rund um das Thema Nachhaltige Entwicklung.

Initiativen in BW

NACHHALTIGKEIT LEBT

Als Inspiration oder zum aktiven Mitmachen - hier kannst du interessante Initiativen und Projekte aus ganz Baden-Württemberg kennenlernen.

Studium & Ausbildung

NACHHALTIGKEIT IM BERUF

Du möchtest Dich auch beruflich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen? Dann findest Du hier interessante Studiums- und Ausbildungsangebote aus ganz Baden-Württemberg.

Jugendinitiative

MITREDEN

Im Rahmen der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg kannst Du Deine Ideen für ein zukunftsfähiges Land einzubringen.