ClimateCoAction Summit

Programm

KONFERENZTAG – SAMSTAG, 20. NOVEMBER 2021

CONFERENCE DAY - SATURDAY, 20 NOVEMBER 2021

Änderungen vorbehalten

Das Hauptprogramm findet auf Deutsch statt und wird auf Englisch übersetzt. Bei den Workshops gibt es in jedem Block zwei deutsch- und eine englischsprachige Veranstaltung.
The main programme will be held in German and translated into English. In each workshops block, there will be a session in English and two sessions in German.

Ganztägig / all day

Artspace – Connect for Change


Mouna Bouafina

Die Teilnehmer*innen befassen sich künstlerisch mit dem Thema der Klimagerechtigkeit und bringen ihre Meinung, Wünsche und Impulse durch Kreativität zum Ausdruck.
Aus ihren individuellen Zeichen und Ideen wächst ein gemeinsames Kunstwerk, das den Gedanken und das Gefühl der Verbundenheit zwischen Mensch und Natur symbolisieren soll. Der Gestaltungsprozess soll den Teilnehmer*innen ermöglichen, inne zu halten, um ihren eigenen Gefühlen Raum zu geben. Ein künstlerisches Gemeinschaftsprojekt: Am Puls der Erde. Herz an Herz. Jede*r für sich und alle gemeinsam.

Die Organisaition findet in Kooperation mit Mindchangers statt.

Artspace – Connect for Change


Mouna Bouafina The participants deal artistically with the topic of climate justice and express their opinions, wishes and impulses through creativity. From their individual signs and ideas, a joint work of art grows that is intended to symbolise the thought and feeling of connectedness between humans and nature. The design process should enable the participants to pause and give space to their own feelings. An artistic community project: On the pulse of the earth. Heart to heart. Each for themselves and all together.

The organisaition is happening in cooperation with Mindchangers.

Tonkunst – Jetzt. So klingt Deine Umwelt. Jetzt.


David Pagan und Ögunc Kardelan

Die virtuelle Erfahrung der gegenseitigen Anwesenheit ist in Bild und Ton fast unmittelbar. Wichtige Ideen, Themen und Pläne werden gesehen, gehört, geteilt und beantwortet.
Aber durch die Bandbreitenbeschränkung/Klangkomprimierung/Rauschunterdrückungsalgorithmen gehen die Zwischengeräusche verloren. Diese subtilen Hintergrundgeräusche, die einen großen Teil der Umgebung/des Umfelds ausmachen, das wir immer noch teilen. Sehr, sehr klein und sehr, sehr leise in der Luft zwischen uns.
Diese Klanginstallation möchte die Online-Teilnehmenden und die physisch anwesenden Teilnehmenden des Summits zusammenbringen, das Tonwerk schafft eine Verbindung zwischen den beiden Welten. Die Online-Teilnehmenden sollen sich einen Moment Zeit nehmen, um zuzuhören, anders. Ihre Klänge werden aufgenommen und an die beiden Musiker geschickt, die ihrerseits vor Ort in der Garage229 Klänge sammeln werden. Diese Samples werden spontan zu einer Klanglandschaft verwoben, die Teile der Veranstaltungen des Tages begleitet. Die Geräuschkulisse wird live an die Online-Teilnehmenden gestreamt und ist live auf dem Summit zu hören.
Die Online-Teilnehmenden werden angeleitet, wie sie Tonaufnahmen von ihrer unmittelbaren Umgebung erstellen können.

Audio Art  – Now. The Sound of Your Environment. Now.


The virtual experience of one another’s presence is almost immediate in and sight and sound. Important ideas, issues and plans are seen, heard, shared and responded to.
But through the bandwidth limitations/sound compression/noise cancelling algorithms we lose those noises in-between. These subtle background sounds that make up a large part of environment/s that we still share. Very, very small and very, very quietly in the air between us.
This sound installation wishes to enable an collaboration between those participating online and those physically present at the summit space. Sounds from the online participants will be recorded and sent to the two musician who themselves will be collecting sounds on site. These collected samples will be spontaneously woven into a soundscape accompanying parts of the days events. The soundscape shall be live streamed to the online participants and heard live on the summit floor.
The online participants will be instructed how to create audio recordings of their immediate environment.
 

12.30 Uhr / 12:30 am

Begrüßung & Grußwort


Moderatorin Rebecca und Jugendbeirat Valentin begrüßen euch zum Summit! Einstimmung auf den Konferenztag, Vorstellung des Programms und einiger organisatorischer Punkte.

Grußwort von Thekla Walker / Ministerin für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Welcome


Moderator Rebecca and youth advisor Tobi Tobi welcome you to the Summit! Introduction to the day, presentation of the programme and some organisational points.

Greeting Thekla Walker / Minister of the Environment, Climate Protection and Energy Sector of Baden-Württemberg


12.45 Uhr / 12:45 am

Keynote: Wo steht Europa beim Klimaschutz?


Michael Bloss / MdEP

Keynote zur aktuellen politischen und wissenschaftlichen Lage beim Klimaschutz in der Europäischen Union durch den EU-Politiker Michael Bloss

Keynote: Where does Europe stand in climate protection?


Michael Bloss / MdEP

Keynote on the current political and scientific situation regarding climate protection in the European Union.


13.00 Uhr / 1:00 pm

Der European Green Deal: Ziele und Maßnahmen


Prof. Dr. Marc Ringel / EU-Klimapaktbotschafter

In Diskussion mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern beleuchten wir die Bereiche des European Green Deal: Was sind die Ziele der Strategie? Welche Maßnahmen ergreift die Europäische Kommission? Wie ist der Verhandlungs- und Umsetzungsstand der Strategie?

Input: The European Green Deal: Goals and Measures

 
In discussion with the participants, we will shed light on the areas of the European Green Deal: What are the goals of the strategy? What measures is the European Commission taking? What is the state of negotiations and implementation of the strategy?

13.10 Uhr / 1:10 pm

Podiumsdiskussion: What’s the Deal? Klimaschutz in der Praxis


Moderation: Rebecca Beiter

Der European Green Deal – Welche Auswirkungen hat die europäische Ebene auf den lokalen Kontext und umgekehrt? Welche Konsequenzen hat Gesetzgebung in Brüssel auf Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik in den Mitgliedsstaaten und die Regionen? 

In einer facettenreichen Diskussion wollen wir die verschiedenen Aspekte europäischen und lokalen Klimaschutzes beleuchten. Politiker*innen aus Europa und Baden-Württemberg, eine Jugendvertreterin, ein Wirtschaftsvertreter und ein EU-Klimabotschafter tauschen sich aus, erzählen von Herausforderungen und Synergieeffekten, finden Gemeinsamkeiten und gegensätzliche Positionen. Das Publikum wird mithilfe interaktiver Elemente in die Diskussion einbezogen.

Thekla Walker / Ministerin für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Michael Bloss / MdEP
Torsten Kallweit / CTO, Bosch Climate Solutions GmbH
Emma Kohler / Klimadelegation e.V.
Prof. Dr. Marc Ringel / EU-Klimabotschafter

Panel discussion: What's the Deal? Climate protection in practice


Moderation: Rebecca Beiter

The European Green Deal - What impact does the European level have on the local context and vice versa? What consequences does legislation in Brussels have on business, civil society and politics in the member states and the regions? In a multi-faceted discussion, we want to shed light on the different aspects of European and local climate protection. Politicians from Europe and Baden-Württemberg, a youth representative, a representative from the business world and an EU climate pact ambassador will exchange views, talk about challenges and synergy effects, find common ground and opposing positions. The audience will be involved in the discussion with the help of interactive elements.

Thekla Walker / Ministerin für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Michael Bloss / MdEP
Torsten Kallweit / CTO, Bosch Climate Solutions GmbH
Emma Kohler / Klimadelegation e.V.
Prof. Dr. Marc Ringel / EU-Klimabotschafter


14.00 Uhr / 2:00 pm

Pausenatmosphäre live aus der Garage229

Break and atmosphere live from Garage229


14.10 Uhr / 2:10 pm

Aktion Artspace

artspace action


14.30 Uhr / 2:30 pm

Workshopsession

Block 1: 14.30 Uhr - 15.45 Uhr

Workshop session

Block 1: 2:30 pm - 3:45 pm


W1: Sustainable Finance – Die Macht der Menschen und des Geldes für mehr Klimaschutz nutzen #DefundClimateChaos


Workshopsprache: Deutsch, keine Übersetzung
Tine Langkamp / 350.org

In diesem Workshop zeigen wir, dass Menschen überall auf der Welt Teil einer internationalen Bewegung sind, die sich unter dem Motto #DefundClimateChaos vorgenommen hat, die Finanzierung von Kohle-, Öl- und Gasprojekten zu beenden.

Noch investieren Banken gigantische Summen in die Klimakiller, Kohle, Öl und Gas. Doch der Widerstand gegen die Finanzierung von Klimachaos wächst und war u.a. zur Klimakonferenz in Glasgow sehr aktiv.

Wir zeigen, warum es essentiell ist, dass öffentliche und private Banken ihre Gelder aus Kohle, Öl und Gas abziehen, welchen Schaden fossile Investitionen im Rheinland, in Argentinien oder Uganda hinterlassen und wie du dich der internationalen Bewegung für Klimagerechtigkeit anschließen kannst.

W1: Sustainable Finance - Using the power of people and finance for more climate protection #DefundClimateChaos


Workshop language: German, no translation
Tine Langkamp / 350.org

In this workshop we will show that people all over the world are part of an international movement that has set out to end the financing of coal, oil and gas projects under the motto #DefundClimateChaos.

Banks are still investing gigantic sums in the climate killers, coal, oil and gas. But the resistance against the financing of climate chaos is growing and was very active e.g. at the climate conference in Glasgow.

We show why it is essential that public and private banks withdraw their money from coal, oil and gas, what damage fossil investments leave behind in the Rhineland, Argentina or Uganda and how you can join the international movement for climate justice.


W2: Wie können wir lokal, in der EU und international aktiv werden für den Klimaschutz? Beispiele aus dem Europäischen Projekt Mindchangers

Margaux ist die Koordinatorin und Nina die Kommunikationsbeauftragte für das EU-Projekt Mindchangers bei der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit BW. Im Workshop wird das Mindchangers Netzwerk vorgestellt. Ihr erfahrt von unseren Ideen, Visionen und Aktivitäten für mehr Klimagerechtigkeit und Klimaschutz. Vielleicht habt Ihr Lust bei dem einen oder anderen Projekt einzusteigen? Wir freuen uns sehr auf den Austausch mit Euch!

W2: How can we become active for climate protection locally, in the EU and internationally? Examples from the European project Mindchangers

Margaux is the coordinator and Nina the communication officer for the EU project Mindchangers at the Foundation for Development Cooperation BW. The Mindchangers network will be presented in the workshop. You will learn about our ideas, visions and activities for more climate justice and climate protection. Maybe you would like to join one or the other project? We are looking forward to the exchange with you!


W3: How do you do? Exchange and discussion with European Climate Pact Ambassadors 


Language: Englisch, no translation
Laura DeVries (NL), Bruno Diotallevy (PT), Celine Fabrequette (BEL), Tamar Jangulashvili (GEO), Prof. Dr. Marc Ringel (D). Moderation: Mara Grimminger / Team Europe

Dieser Workshop ist den EU-Klimapakt-Botschafter*innen aus verschiedenen europäischen Ländern gewidmet. Wir möchten ihnen eine Plattform bieten, um darüber zu diskutieren, was in ihren Ländern in Bezug auf den Klimaschutz vor sich geht, an welchen Projekten sie gerade arbeiten, was sie motiviert, EU-Klimapakt-Botschafter*innen zu sein und wie man sich auf der europäischen institutionellen Ebene Gehör verschaffen kann. Das Publikum ist eingeladen, Fragen zu stellen und sich an der Diskussion zu beteiligen.

W3: How do you do? Exchange and discussion with European Climate Pact Ambassadors


Language: Englisch, no translation
Laura DeVries (NL), Bruno Diotallevy (PT), Celine Fabrequette (BEL), Tamar Jangulashvili (GEO), Prof. Dr. Marc Ringel (D), Moderation: Mara Grimminger / Team Europe

This workshop is dedicated to the EU Climate Pact Ambassadors from different European countries. We want to give them a platform to discuss what is going on in their countries regarding climate protection, what projects they are on recently, what motivates them to be an EU Climate Pact Ambassador and how one can make their voice heard on the European institutional level. The audience is welcome to ask questions and participate in the discussion.


15.45 Uhr / 3:45 pm

Pause

Break


16.00 Uhr / 2:00 pm

Workshopsession

Block 2: 16.00 Uhr - 17.15 Uhr

Workshop session

Block 2: 4:00 pm - 5:15 pm


W4: Wie nachhaltig ist die Wirtschaft der Zukunft? Der Wandel.Handel – Ideen, wie wir gemeinsam vom Denken ins Handeln kommen


Workshopsprache: Deutsch, keine Übersetzung

Johanna Nocke und Fabian Stuhlinger // Wandel.Handel

Der Wandel.Handel ist eine Verbraucher*innen-Initiative in Stuttgart-Ost, wo gemeinsam mit vielen Mitgliedern ein Ort/Möglichkeitsraum geschaffen wurde, der einen nachhaltigen Lebensstil unkompliziert möglich macht. Unser ganzheitliches Konzept widmet sich dem gesellschaflichen Wandel, den es neben den wissenschaflichen und technischen Lösungen geben muss. Wir wollen enkeltaugliche Handlungsweisen und Umgangformen etablieren und vielversprechende Ideen eines besseren Zusammenlebens in Verbundenheit zusammen ausprobieren. Wie das ganz praktisch aussieht, erzählen wir euch hier!

W4: How sustainable is the economy of the future? Wandel.Handel - Ideas on how to move from thinking to acting together


Workshop language: German, no translation
Johanna Nocke and Fabian Stuhlinger // Wandel.Handel
 
The Wandel.Handel is a consumer initiative in Stuttgart-Ost, where we, together with many members, have created a place/space of opportunity that makes a sustainable lifestyle possible in an uncomplicated way. Our holistic concept is dedicated to social change, which must exist alongside scientific and technical solutions. We want to establish ways of acting and dealing that are suitable for a world worth living in for our  grandchildren and try out promising ideas for a better life together in solidarity. We'll tell you here what that looks like in practice!

W5: Transformation selbstgemacht – Hochschule als Handlungsraum


Workshopsprache: Deutsch, keine Übersetzung
David Kopp / Studierendenvertretung Uni Stuttgart, Mara Grimminger / Team Europe

Transformation (made) in Europa kann nur gelingen, wenn wir alle unser eigenes Umfeld zu unserem Handlungsfeld machen. Mein Handlungsfeld in den letzten drei Jahren war die Hochschule. In diesem Workshop möchte ich von meinen Erfahrungen berichten und Euch motivieren, Euer eigenes Umfeld ebenfalls zu Eurem Handlungsraum zu machen!

Hochschulen spielen eine besonders wichtige Rolle in der Transformation: Sie bilden die Entscheidungsträger*innen von morgen aus, tragen mit ihrer Forschung essentielle Erkenntnisse zur Lösung von Problemen bei und können als Vorbilder vorangehen und zeigen, wie die Transformation sozial & ökologisch gelingen kann. Damit dies gelingt, müssen sich jedoch auch die Hochschulen transformieren. Was hierbei dazugehört und wie vor allem die Studierenden einen essentiellen Beitrag leisten können, möchte ich mit Euch in diesem Workshop diskutieren.

W5: DIY transformation – action space university


Workshop language: German, no translation
David Kopp / Studierendenvertretung Uni Stuttgart, Mara Grimminger / Team Europe

Transformation (made) in Europe can only succeed if we all make our own environment our field of action. My field of action in the last three years has been the university. In this workshop, I would like to report on my experiences and motivate you to make your own environment your field of action as well! Universities play a particularly important role in the transformation: they educate the decision-makers of tomorrow, contribute essential knowledge to solving problems with their research and can lead the way as role models and show how the transformation can succeed socially and ecologically. For this to succeed, however, universities must also transform themselves. In this workshop, I would like to discuss with you what is involved and how students in particular can make an essential contribution.


W6: European Connection in Climate Protection


Language: Englisch, no translation
Niccolò Delporto (Lombardei), Moderation: Lana Mayer / Europe Direct Stuttgart

“No man is an island.” (John Donne) Und auch keine Region, besonders wenn es um den Klimaschutz geht. Luft und Wasser kennen keine Grenzen, also sollten wir sie auch entsprechend behandeln.

In diesem Workshop wollen wir die Erfahrungen junger Aktivist*innen in der überregionalen Zusammenarbeit beim Klimaschutz austauschen. Wie kann ein Land oder eine Region vom Beispiel eines anderen profitieren? Wir laden euch ein, diese Frage zu beantworten, nachdem ihr Good Practice-Beispiele von jungen Aktivist*innen gehört habt, die auf europäischer Ebene arbeiten. Welche Methoden und Aktionen könnten auch in Deiner Region umgesetzt werden? Und warum ist eine Zusammenarbeit zwischen Regionen sinnvoll? Welche Art von Unterstützung brauchst Du, um in Zukunft regionsübergreifend zusammenarbeiten zu können?

Lasst uns diese Diskussion gemeinsam führen und lasst uns den Wandel in Europa gemeinsam voranbringen!

W6: European Connection in Climate Protection


Language: Englisch, no translation
Niccolò Delporto (Lombardy)
, Moderation: Lana Mayer / Europe Direct Stuttgart

“No man is an island.” (John Donne) And no region either, especially when it comes to climate protection. Air and water know no borders, so we should treat them accordingly.

In this workshop we want to exchange young activists’ experiences in cross-regional cooperation with regards to climate protection. How can one country or region benefit from another’s example? We invite you to try and answer this question after hearing good practice-examples from young activists who work on European level. What methods and actions could be implemented in your region as well? And why does cooperation between regions make sense? What kind of support do you need in order to be able to cooperate cross-regionally in future?

Let’s engage in this discussion together and let us be the change makers for Europe!


17.15 Uhr / 5:15 pm

Pausenatmosphäre live aus der Garage229

Break and atmosphere live from Garage229


17.30 Uhr / 5.30 pm

Poetry Slam


Melis Ntente

In Melis' Poetry-Slam geht es um die Verantwortung Europas / des Westens für den Klimawandel, die Folgen und die Arbeit der jungen Bevölkerung, die was verändern will.

Poetry Slam


Melis Ntente

The poetry slam is about Europe's / the West's responsibility for climate change, the consequences and the work of young people who want to make a difference.


17.45 Uhr / 5:45 pm

Präsentation der gemeinsam geschaffenen Kunstwerke


Auf der Hauptbühne werden die beiden Kunstwerke präsentiert, die den Tag über in Zusammenarbeit aller Teilnehmenden entstanden sind.

Presentation of the jointly created artworks


On the main stage, the two artworks created throughout the day in collaboration of all participants will be presented.
 

18.00 Uhr / 6:00 pm

Podiumsdiskussion: (We) Make Change Happen


Moderation: Rebecca Beiter

Auf dem Podium treffen sich Menschen, die die Veränderung selbst in die Hand genommen haben. Oft nutzen sie bestehende Instrumente und Infrastrukur, um die sozial-ökologische Transformation voranzubringen. Ein Vertreter der Europäischen Kommission, eine Bloggerin, ein Klimakläger, eine Verfechterin von Bürger*innenräten und ein Wissenschaftler diskutieren: "Wie kann Veränderung auf europäischer und lokaler Ebene in die Realität umgesetzt werden?“

Robert Gampfer / Referent bei der Vertretung der Europ. Kommission in Deutschland
Ann-Sophie Henne / nachhaltig.kritisch
Linus Steinmetz / FFF und Klimakläger beim Bundesverfassungsgericht
Theresa Pollinger / Initiative Bürger*innenrat Klima Stuttgart
Hendrik Schuldt / Compensators e.V.

Panel discussion: (We) Make Change Happen


Moderation: Rebecca Beiter

The panel will bring together people who have taken change into their own hands. They often use existing tools and infrastructure to advance the socio-ecological transformation. A representative of the European Commission, a blogger, a climate change campaigner, an advocate of citizens' councils and a scientist dicuss: How can change become a reality at European and local level?

Robert Gampfer // Referee at the Representation of the European Commission in Germany
Ann-Sophie Henne // nachhaltig.kritisch
Linus Steinmetz // FfF and climate complainant at the Federal Constitutional Court
Theresa Pollinger // Initiative Citizens' Climate Council Stuttgart
Hendrik Schuldt // Compensators e.V.


19.30 Uhr / 7:30 pm

Abschluss & Ausblick 

Beim Abschluss lassen wir den Tag in lockerem Rahmen gemeinsam Revue passieren.

Closing words & outlook 

Let’s recap the day together!


19.45 Uhr / 7:45 pm

Ende

End of conference

Ratgeber
Energiespiel

Zeige uns wie dein Energiemix der Zukunft aussieht!

Bürgerbeteiligungsspiel

Bürgerbeteiligung spielerisch verstehen!

Aktionen

SEI DABEI!

Hier findest Du spannenden Veranstaltungen, Wettbewerbe und Mitmach-Aktion rund um das Thema Nachhaltige Entwicklung.

Initiativen in BW

NACHHALTIGKEIT LEBT

Als Inspiration oder zum aktiven Mitmachen - hier kannst du interessante Initiativen und Projekte aus ganz Baden-Württemberg kennenlernen.

Studium & Ausbildung

NACHHALTIGKEIT IM BERUF

Du möchtest Dich auch beruflich mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigen? Dann findest Du hier interessante Studiums- und Ausbildungsangebote aus ganz Baden-Württemberg.

Jugendinitiative

MITREDEN

Im Rahmen der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg kannst Du Deine Ideen für ein zukunftsfähiges Land einzubringen.